ALLGÄU-Wochenendtour

20. bis 22. Juli 2012

Oberschwaben - Pfaffenwinkel - Allgäu


Der Eingang des Automuseums Fritz B. Busch

Am Freitagabend trafen pünktlich alle elf Teams mit ihren SLK (ein BMW Z4 und ein Mercedes-Benz SL Typ R129) im Hotel in Oberschwaben ein. Nach einem kurzen Begrüssungsschluck, wir sassen auf der grossen Hotelterrasse, ging man zum gemeinschaftlichen Abendessen und anschliessend auf die Kegelbahn.

Im Hotel trafen wir noch zufällig ein weiteres SLK-Team aus der Schweiz, das vor Ort ein paar Tage Urlaub verbrachte.


v.l.n.r.: Harald, Sonia u. Claus

Foto links:

Sonia & Harald aus Baden-Württemberg beim gemeinsamen Abendessen am Freitagabend. Claus aus dem Saarland lässt sich durch nichts vom Genuss einer "obergärigen Kaltschale" abbringen oder stören.

 

Foto unten:

Für unser leibliches Wohl sorgten nicht nur Annalena und Evelyn, die immer ein wachsames Auge auf uns hatten.

 


Ein etwas anderer Birnbaum, der im Schlosspark
von Wolfegg wächst.

Annalena

Am Samstagmorgen fuhren wir die Roadster aus der Tiefgarage und trafen uns vor dem Hotel auf dem Parkplatz. Danach cruisten wir topless die wenigen Kilometer zum Automuseum des verstorbenen Fritz B. Busch.

Anka, die Tochter von Herrn Busch, leitet das Museum mit der gleichen Begeisterung wie ihr verstorbener Vater. Sie erkannte unsere Gruppe sofort wieder und lies es sich nicht nehmen, jeden einzelnen Tourteilnehmer persönlich zu begrüssen.

Anschliessend brach die Gruppe zu einer Tagestour durch das Allgäu auf. Peter zeigte den Teams enge und gewundene Nebenstrecken, auf denen man keinen Touristen begegnete. Gegen Mittag wurde eine Rast in Immenstadt im Outlet von Kunert, Levis usw. eingelegt. Die Teams kleideten sich neu ein.

Anschliessend rollten wir in Richtung Hindelang und Oberstdorf. Und dann ging es die vielen Kurven auf das Oberjoch hinauf.


v.l.n.r.: Gesine, Conny, Anne Rose - rechter Bildrand: Philipp

v.l.n.r.: Ralf, Jacki, Regina, Andreas, Klaus

Auf der Passhöhe erfrischten wir uns in einem Hotel**** bei kalten und warmen Getränken sowie Kuchen, Gulaschsuppe, Wurstsalat usw. Natürlich wurde wieder - wie üblich - herzhaft gescherzt und gelacht.


v.l.n.r.: Gesine, Conny, Ralf, Anne Rose

v.l.n.r.: Holger, Philipp, Claus, Ralf

Vom Oberjoch (und um das Oberjoch herum) wieder auf der Deutschen Alpenstrasse hinabfahrend, rauschten wir in einen heftigen Regenschauer. Aber auch das wurde gemeistert und verdarb keinesfalls die gute Laune. Eine Kuhherde kam uns auf der Strasse entgegen: Die Tiere flüchtete vor dem heftigen Regen und dem kurzen Graupelschauer, und rannte alleine nach Hause in den heimischen und schützenden Stall.

Den Samstagabend verbrachten wir gemeinsam im Hotel. Nach dem Abendessen wurde über die Fortführung unserer Allgäutouren gesprochen und diskutiert.

Das einstimmige Fazit lautete, dass wir unsere Allgäu-/Wellnesstouren auch zukünftig organisieren und ein Mal im Jahr durchführen werden!