Die 4. Italientour "Terra di motori" vom 20. Mai 2019 bis 27.Mai 2019

Aktualisierung vom 2. Mai 2018

Zum letzten Mal führen Nicolette und Peter die "Sterne" in die Emilia Romagna.
Peter verabschiedet sich dabei parallel
von seinen langjährigen professionellen Geschäftspartnern in der Region, die der Italiener
 "terra di motori" nennt:

Der Name dieser Tour stammt von der gleichnamigen Region in der Emilia Romagna, in der nach dem letzten Weltkrieg eine grosse Menge an "motorisiertem Schrott" stehen geblieben war. Die Bevölkerung musste in der wirtschaftlichen Not lernen aus diesem Schrott noch etwas Nützliches herzustellen. - Nicht ohne Grund befinden sich die namhaften Automobilhersteller Italiens in dieser Region.

Die Teilnehmer treffen sich am Montagnachmittag, den 20. Mai 2019, direkt im Hotel in Maranello, das den Freunden, die Nicolette und Peter auf ihrer Silberhochzeitsreise begleiten können, noch benannt werden wird. Die Anreise erfolgt eigenständig in Einzelfahrt oder ggf. in eigenständig organisiergten Gruppen.

Das geplante Programm der Tour in kurzen Auszügen:

Nachdem wir unsere Hotelzimmer bezogen und uns erfrischt haben, führt Peter die Teams in die Galeria Ferrari in Maranello.
Am Dienstag, den 21. Mai 2019 bis einschliesslich Donnerstagmorgen, den 24. Mai 2019, befinden wir uns vor Ort nahe Maranello und Modena
Am Donnerstag checken wir aus dem Hotel aus und fahren auf einer historischen Route der Mille Miglia durch den Apennin nach Süden.
Wir treffen uns am Donnerstagnachmittag, den 24. Mai 2019, in unserem Hotel, das sich in einem Vorort von Florenz im Mugello befindet.

Nicht nur für den Besuch in der Galeria Ferrari sollten die Teams unbedingt eine Parkscheibe mitführen!

 An einem Abend wird vor unserem Hotel in Maranello / in Modena ein Bus auf die Teilnehmer an unserer Tour warten. Dieser Shuttleservice bringt die Freunde problemlos auf eine Biofarm, mit deren Besitzer die beiden Organisatoren dieser Reise seit vielen Jahren befreundet sind.
Vor Ort besichtigen wir nicht nur die umfassende Ausstellung von Maserati-Fahrzeugen und -Motorräder, sondern wir bewegen uns auch in einem der bekanntesten Automobil-Museum in der Region. Wir besuchen ausserdem eine grosse Ackerschleppersammlung und erfahren parallel viel über die grossartige Bio-Produktion des namhaften Parmesankäses "Parmigiano Reggiano".
Nach dem Rundgang durch die Ausstellungen geniessen wir neben der Sammlung von Maserati-Fahrzeugen, Maserati-Motorräder und historischen Rennwagen, ein Abendbuffet und führen vor Ort endlose Benzingespräche. - Anschliessend bringt uns der Shuttlebus wieder zurück ins Hotel.

Natürlich werden auch Tagestouren auf historischen Routen durch den Apennin angeboten und durchgeführt. Wir werden drei oder vier Nächte in der Region wohnen.

Ein weiteres Highlight wird der Besuch in der Automobilmanufaktur "PAGANI" in Modena sein.

Und an einem Tag führt Peter die Teilnehmer ans Ufer eines Flusses, der aus den Skigebieten des Apennin hinunter zum Po fliesst. Die Fahrzeuge werden geparkt und die Teams essen in einem Restaurant zu Mittag, das in diesem Flussbett liegt. Dieses Restaurant, in dem man garantiert keine Touristen findet, wird im Frühjahr nach der abgeflossenen Schneeschmelze auf- und im späten Herbst wieder abgebaut...
Es gibt keine grosse Speisenkarte, es wird gefälligst gegessen was das weibliche Familienoberhaupt kocht auf den Tisch stellt!

An einem frühen Morgen cruisen die Teams auf einer weiteren historischen Strecke der "Mille Miglia" von Maranello quer durch den Apennin in einen Vorort von Florenz.
Die Freunde wohnen in einem Hotel***s mit Pool etc. und genießen am Abend den unverbauten Blick von den Höhen des "Mugello" auf die beleuchtete Hauptstadt der Toskana am Ufer des Arno.
In diesem Hotel vor den Toren von Florenz wohnen Nicolette und Peter  seit mehr als 20 Jahren, wenn sie beruflich oder privat in der Region waren.

Hier wird nicht nur ein Shuttleservice vom Hotel nach Florenz und wieder zurück angeboten, das Hotel stellt dafür einen eigenen Bus zur Verfügung, sondern die Organisatoren werden den Teilnehmern auch die bekannte Rennstrecke "Autodromo Internazionale Mugello" zeigen, deren Eigentümer Ferrari ist. Die Fahrzeuge parken während der Besichtigung im Parc Fermé / im Paddock.

Folgende Teams sind angemeldet und bestätigt:

  Team: Fahrzeug: Heimat:
01 Nicolette & Peter SLK R170 Nationalpark Nordeifel
02 Dirk SLK R170 Bergisches Land
03 Corinna & Jens Audi A3 Cabriolet Nationalpark Eifel
04 Sophie & Ralf SLK R170 Bundesstadt
05 Viola & Edwin SLK R170 Domstadt
06 Roland Brabus SL R129 Sächsischer Elbestrand
07 Thomas SLK R171 Taunus
08 Sabine & Andreas SLK R172 Siegerland
09 Michael SLK R172 Niederrhein
10 Sabine & Frank SLK R171 Bergisches Land

Alle teilnehmenden und bestätigten Teams sind für die Begleichung ihrer Hotel- & Restaurantrechnungen, Eintrittsgelder usw. absolut eigenverantwortlich; diese werden nicht an die Organisatoren der Tour gezahlt! Alle benötigten Hotelzimmer in Maranello und im Mugello (Florenz) werden von den Organisatoren rechtzeitig reserviert und im Auftrag der Teilnehmer gebucht! Wir werden hier in Bezug auf die Hotels und die vereinbarten Zimmerpreise rechtzeitig berichten.

Für eventuelle Fragen stehen die Organisatoren gerne zur Verfügung.

    KONTAKT    

Und natürlich gelten für eine eventuelle Teilnahme die seit vielen Jahren bekannten Regeln des Freundeskreises der SLK-Risti,
so wie die Organisatoren auch nicht gezwungen sind eine Anmeldung zur Teilnahme anzunehmen oder zu bestätigen!