Wer oder was sind die SLK-Risti?

Der Freundeskreis der SLK-Risti ist kein Club oder Verein. Es gibt keine Jahresbeiträge oder sonstige finanzielle Verpflichtungen. In unserem Freundeskreis existieren auch keine Regeln, Satzungen, gewählte Vorstände oder sonstige Zwänge. Man trifft sich ungezwungen zu Tagestouren, Reisen oder zu sonstigen Unternehmungen um dem gemeinsamen Hobby nicht nur alleine nachzugehen.

SLK-Risti sind Fahrer und Beifahrer des SLK in unserem Freundeskreis. - Von unseren Treffen und Reisen wird auf dieser Website in Wort und Bild berichtet.

Wir berichten auf unserer Website von den gemeinsamen Touren und Reisen. Jedoch können wir aus Speicherplatzgründen nicht alle Reiseberichte veröffentlichen, die wir seit Mitte der 1990er Jahre unternommen haben.

Blau und rot geschriebene Berichte in der Navigation:

In der Navigation unserer Homepage findet man "blaue" und "rote" Events aufgelistet. Bei den "blauen Events" handelt es sich um bebilderte Berichte von zurückliegenden Touren oder Reisen, die "roten Events" werden zur Stunde organisiert und in Kürze realisiert; hier ist die Tour exakt beschrieben und über den augenblicklichen Stand der Planungen berichtet.

Wer an den Touren, Reisen und Treffen teilnehmen kann:

An unseren Unternehmungen, Touren und Events kann im Prinzip jedes SLK-Team teilnehmen.

Ab und zu komplettieren wir unsere Teilnehmerlisten auch mit "Fehlfarben". Dabei handelt es sich ausnahmslos um ehemalige SLK-Teams, die wir auch mit einem "Fremdkörper" in unserer Mitte willkommen heissen. Unser Freundeskreis ist nämlich personen- und nicht ausschliesslich fahrzeugbezogen! Daher sieht man in den Teilnehmerlisten unserer Touren, Reisen und Treffen auch schon einmal ein Fahrzeug ohne Stern. Unsere Freundschaft muss nicht zwingend mit dem Verkauf des SLK enden!
Und falls man sich damit nicht identifizieren kann, gilt ebenfalls, dass wir niemanden zur Teilnahme an unseren Unternehmungen zwingen!

Eine Teilnahme an den Touren und Reisen bedarf der Zustimmung von Nicolette & Peter.
Einen Rechtsanspruch auf eine Teilnahme gibt es aus verständlichen Gründen nicht.

Die Historie der SLK-Risti:

Nicolette & Peter cruisen seit dem Jahr 1992 mit ihren Roadstern sowohl im In- als auch im Ausland. Seit dem Jahr 2004 machen sie dies mit ihrem SLK-Roadster aus dem Hause von Mercedes-Benz.

Mitte 2005 wurde in SLK-Foren publik, dass das Ehepaar im Frühling 2006 für eine knappe Woche mit dem schwarzen SLK zu italienischen Freunden ins Trentino nach Norditalien reisen wollte, die dort ein Albergo-Hotel in einer exponierten und einzigartig-schönen Lage oberhalb der Provinzhauptstadt Trient betreiben. Innerhalb von nur wenigen Tagen meldeten sich siebzehn weitere SLK-Teams und zusätzlich noch ein befreundetes Team mit einem Honda S2000 aus Liechtenstein und fragten an, ob man mitreisen dürfe?

Die jährlichen SLK-Trentino-Touren waren durch Zufall ins Leben gerufen worden! - Siehe ggf. auch den Reisebericht "2006 Primavera-Tour". Also wurde die erste Primavera im Mai 2006 für insgesamt neunzehn Roadster-Teams geplant und durchgeführt!

Von Anfang an herrschte unter den Teilnehmern an der Primavera 2006 eine freundschaftliche und entspannte Stimmung, dies u. a. auf Grund der Tatsache, dass ein tolles Wetter herrschte und Peter die Region wie seine Westentasche kennt, da er sich dort seit seiner frühesten Jugend zu Hause fühlt, er vor Ort viele persönliche Freunde hat und später auch noch einige Jahre in Italien gelebt, gewohnt und auch gearbeitet hat. Ausserdem ist das Ehepaar der Landessprache mächtig und kennt Sehenswürdigkeiten und Wegstrecken auf denen man nur selten dem Touristenstrom begegnet.

Bei einem gemeinsamen Abendessen im Albergo-Hotel nahm der SLK-Fahrer Jochen im Mai 2006 zum ersten Mal die Bezeichnung "SLK-Risti" in den Mund, die sofort begeistert von allen anderen Teams aufgenommen und - von diesem Moment an - auch weiterhin benutzt wurde. Man sprach beim gemeinsamen Abendessen über Ferrari und die Ferraristi (Fahrer eines Ferrari), was lag also für Jochen näher als sich selbst und die mitgereisten  Freunde als SLK-Risti zu bezeichnen? - Der ungebundene und zwanglose Freundeskreis der SLK-Risti hatte sich gefunden.

Und als die mitgereisten SLK-Teams hörten, dass die italienische Familie das Ehepaar stellenweise mit "Nicoletta" und mit "Piero" ansprach, setzte sich vor Ort in der SLK-Reisegruppe immer mehr ein "italienisches Flair" durch, und damit später auch die Bezeichnung für die beiden Italienliebhaber und für die mitreisenden Freunde.

So entstanden im Jahr 2006 die traditionellen PRIMAVERA- und Autunno-Touren die von Nicolette und Peter auch zukünftig organisiert und durchgeführt werden.

Und seit dem Jahr 2007 gibt es diese private Website, die ein klein wenig über das Ehepaar, den SLK-Freundeskreis und dessen Freizeitunternehmungen in Wort und Bild berichtet.

Der CRUISER TALK ( STAMMTISCH ) :

Zusätzlich gibt es regelmässige Treffen als CRUISER TALK zum Grillen und zum Klönen bei Kaffee und Kuchen, bei dem man sich die selbst gedrehten Videos von den gemeinsamen Touren und Unternehmungen ansieht. Im Rahmen des CRUISER TALK werden auch zukünftige Unternehmungen vorgestellt und besprochen.

Und zwischenzeitlich hat sich das Zuhause von Nicolette & Peter in der Schnee- / Nordeifel als Treffpunkt von SLK-Fahrern etabliert. Nicht selten findet am Wochenende das eine oder andere Team den Weg in die Eifel um dort in entspannter Lage einen Kaffee zu trinken und Benzingespräche zu führen. Dafür steht entweder das Mercedes-Stübchen oder eine der Sonnenterrassen und der grosse Obstgarten mit zahlreichen Sitzgelegenheiten zur Verfügung.

Ist vielleicht Dein Interesse geweckt worden? Möchtest Du den ungezwungenen Freundeskreis einmal kennenlernen und an einer Tagestour oder Reise teilnehmen?

Dann hilft jetzt eigentlich nur der Kontaktbutton oben links weiter!